Liebe Pfarreiangehörige,

das Bistum weist alle Pfarreien ausdrücklich darauf hin, dass „nach den verschärften bundesweiten Bestimmungen […] „Zusammenkünfte in Kirchen“ verboten sind. [Dies] gilt für die Sonntagsmesse ebenso wie für die Werktagsmesse:

In jeder Pfarrei – bzw. bei Pfarreiengemeinschaften in jeder Pfarreiengemeinschaft – findet eine Messe statt, aber ohne Öffentlichkeit. Der Priester feiert sie ggf. mit dem Kaplan/Pfarrvikar/Ruheständler, mit Diakon, Pastoralreferenten, Gemeindereferentin, Organist, und/ oder Mesner, die das Kirchenvolk repräsentieren. Darüber hinaus können keine weiteren Personen anwesend sein, auch keine Ministranten/-innen.“ (Generalvikar Michael Fuchs, 18.03.2020)

Um einen weiteren Anstieg des Infektionen auszubremsen und Risikogruppen zu schützen, ist dieses Vorgehen leider unumgänglich. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und die Einhaltung der Maßnahmen und weisen an dieser Stelle noch auf die zahlreichen Möglichkeiten hin Gottesdienste über Radio, Fernsehen oder Internet mitzufeiern. Auf der Webseite des Bistums finden Sie zudem viele Hilfestellungen für Hausgottesdienste oder zum privaten Gebet: http://www.bistum-regensburg.de/index.php?id=889&ADMCMD_cooluri=1

Diese Regelungen werden mindestens bis einschließlich Ostern bestehen.

Wir bleiben für Sie auf den üblichen Kommunikationswegen selbstverständlich erreichbar.

19. März 2020 - Antonio Jurisic