Gottesdienstordnung in den Sommerferien

Bitte beachten Sie, dass in Hl. Geist in den Ferien am Samstag  keine Sonntagvorabendgottesdienste stattfinden werden. Sie können stattdessen gerne die Vorabendmesse in St. Michael Keilberg um 18:00 Uhr besuchen, wo es sich umgekehrt verhält: der Gottesdienst am Sonntag um 9:00 Uhr muss hier entfallen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

zum Beitrag

Fronleichnam 2019

Fronleichnam 20.06.2019 St. Michael Keilberg

zum Beitrag

Pfarrwallfahrt nach Altötting

Zu unserer Pfarrwallfahrt nach Altötting am Samstag, 27.07.2019, laden wir Sie wieder recht herzlich ein. Fahrpreis Erwachsene: 15,-€ Kinder: 7,-€, Ministranten kostenlos Programm: 08:00 Uhr: Abfahrt (Parkplatz Pfarrzentrum) 11:00 Uhr: Gottesdienst in der St. Konrad Kirche 14:00 Uhr: Andacht in der Kapelle 16:00 Uhr: Rückfahrt Anmeldung im Pfarrbüro möglich Tel: 401867 (Hl. Geist) bzw. 47755 (St. Michael) Anmeldeschluss ist der 12.07.2019

zum Beitrag

Gemütlicher Spieleabend am 8. Juni

Unsere Pfarreiengemeinschaft lädt Sie wieder einmal zu einem gemeinschaftlichen Abend bei uns im Untergeschoss des Pfarrzentrums Hl. Geist ein. Dort gibt es Kicker, Billard, Dart und viele Tische an denen man sich unterhält oder beim gemeinsamen Kartenpielen auch Mitglieder der anderen Pfarrgemeinde kennenlernt. Für Getränke und Snacks ist gesorgt, es darf auch gerne Brotzeit selbst mitgebracht werden. Laden Sie gerne auch Ihre Freunde und Bekannten ein. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Spieleabend Plakat

zum Beitrag

Requiem für Pfarrer Xavier Parambi

Am späten Nachmittag des 29.04.2019 verabschiedeten wir in der Stadtpfarrkirche Heiliger Geist unseren Pfarrer Dr. Xavier Parambi, der am vergangenen Dienstag völlig unerwartet verstorben ist. Über 70 Diözesan- und Ordenspriester nahmen an der Trauerfeier teil. Stadtdekan Roman Gerl, der Hauptzelebrant war, und Domprobst Dr. Franz Frühmorgen vertraten das Bistum Regensburg, während Pater Georg aus Pfreimd, Pater Josef und Pater Anto im Namen des Ordens konzelebrierten. Auch unser Pfarrvikar Benedikt Ssebulege, Diakon Reinhold Röttger (St. Franziskus Burgweinting), Pfarrerin Christine Weber aus unserer evangelischen Nachbargemeinde St. Lukas, Michael Hoch (Dekan in Nabburg), sowie Lukas Läpple feierten den Gottesdienst am Altar mit. Xaviers Cousin Anto Poonoly gewährte uns in seiner Predigt Einblicke in das reiche, wenn auch viel zu kurze Leben des Verstorbenen. Auch die Mitglieder unserer Pfarreiengemeischaft und die seiner früheren Pfarrei Pfreimd nahmen in diesem würdevollen Gottesdienst Abschied von ihrem Seelsorger. Alle 700 Sitzplätze der Kirche waren besetzt. Die Chöre aus Hl. Geist und St. Michael umrahmten unter Leitung des Kirchenmusikers Juan Lopez das Requiem musikalisch. Zum Ende des Gottesdienstes sprachen in fünf Nachrufen Domprobst Dr. Franz Frühmorgen, Lukas Läpple und Carl Englert (Pfarrgemeinderat), Hermann Gebhart (Kirchenpfleger Pfreimd), Richard Tischler (Bürgermeister Pfreimd) und abschließend Pater Georg (Vinzenzkongregation) über Pater Xaviers Wirken und ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit ihm. Die Pfarreiengemeinschaft bedankt sich bei allen, die bei der Organisation tatkräftig mitgewirkt haben. Pater Xavier wirkte ab 2004 in Pfreimd und seit September 2015 in Regensburg als Pfarrer.  

Herr, lass ihn ruhen in Frieden.

 

zum Beitrag

Pfarrer Dr. Xavier Parambi ist unerwartet verstorben

Wir haben leider die traurige Nachricht zu verkünden, dass unser Stadtpfarrer Dr. Xavier Parambi heute Nacht plötzlich verstorben ist. Die Auferstehung der Toten, von der Pfarrer Parambi an den Osterfeiertagen überzeugend gepredigt hat, ist für ihn so schnell Realität geworden. Für seinen Dienst in der Spendung der Sakramente, für hilfreiche Gespräche, für seine Liebe und Freundlichkeit danken wir ihm herzlich und bitten Gott, ihm all das Gute reichlich zu vergelten. In der Werktagskirche Hl. Geist finden Sie die Möglichkeit für Ihn zu beten. Das Requiem findet am Montag, 29.04., um 17:00 Uhr in Hl. Geist statt. Sterberosenkränze: Samstag, 27.04., 17:00 Uhr in Hl. Geist und 17:30 Uhr in St. Michael Sonntag, 28.04., 17:00 Uhr in Hl. Geist und St. Michael Montag, 29.04., 16:30 Uhr in Hl. Geist Alle Werktagsgottesdienste entfallen bis auf Weiteres. Die für den 28.04. geplante Wallfahrt nach Amberg wird ebenfalls nicht stattfinden.

zum Beitrag

Heilig Geist – Historisches

Heute von 46 Jahren konsekrierte Diözesanbischof Dr. Rudolf Graber am 14. Mai 1972 feierlich die neu erbaute Pfarrkirche Heiliger Geist Regensburg. Die Kirche mit ihrer ansteigenden Deckenkonstruktion wird zum Mittelpunkt der Pfarrgemeinde. Beton, Holz und Glas sind die bestimmenden Bauelemente. Überstrahlt vom Licht, das durch die Lichtkuppel einfällt, sind Altar, Ambo, Tabernakel und Taufbrunnen zu einer Einheit zusammengefasst. Die Bronzestele von Bildhauer Karl Seidel wird zum Symbol für die Pfarrgemeinde Heiliger Geist: "Das Gottesvolk in der Kreuzgestalt". Kunstmaler Willi Ulfig gestaltet das Pfingstereignis in leuchtendem blau-rotem Glas. Die Bauarbeiten beginnen 1969, als im Nordosten Regensburg ein großes Wohngebiet entstand. Dafür galt es ein geistliches und geistiges Zentrum zu schaffen. Stadtpfarrer Johann Haderer von St. Josef Reinhausen hatte bereits 1964 in weiser Voraussicht ein Baugrundstück erworben. Am 1. September 1969 wird Kaplan Karl Heidingsfelder von der Pfarrei St. Josef mit dem Aufbau der neuen Pfarrei an der Isarstraße beauftragt. Der Architekt Otto Rausch plant Kirche und Pfarrzentrum. Am 11. Januar 1970 kann schließlich der erste Gottesdienst der neuen Gemeinde im Saal der Flurbereinigungsdirektion gefeiert werden. Bald darauf erhält die Gemeinde den Namen "Heiliger Geist". Der erste Bauabschnitt mit Pfarrsaal, Gemeinde- und Jugendräumen, Pfarrhaus und Mesnerwohnung wird am 27. April 1970 in Angriff genommen. Dieser erste Bauabschnitt wird am 28. Februar 1971 durch den Bischöflichen Finanzdirektor Prälat Augustin Kuffner eingeweiht, sodass nun Gottesdienste der Gemeinde können im eigenen Pfarrsaal abhalten werden können. Kurz darauf wird am 1. April 1971 mit dem Bau der Pfarrkirche begonnen. Die feierliche Grundsteinlegung erfolgt durch Weihbischof Karl Flügel. Am gleichen Tag – den 17. Oktober 1971 – wird die Gemeinde Heiliger Geist schließlich selbstständige Stadtpfarrei.

 Konsekration der Pfarrkirche am 14.05.1972 durch Diözesanbischof Dr. Rudolf Graber

 

zum Beitrag

Pfingstnovene

Heute beginnt die Pfingstnovene. Weltweit beten Katholiken die 9 Tage vor Pfingsten um den Heiligen Geist. Dazu wählt man sich ein Heilig-Geist-Gebet oder -Lied, das man täglich einmal betet. Gut eignet sich dazu die Pfingstsequenz. Die deutsche Übersetzung aus dem Gotteslob geht auf den früher lateinisch gebeteten Text "Veni creator spiritus" zurück.
Komm herab, o Heil'ger Geist, der die finstre Nacht zerreißt, strahle Licht in diese Welt.   Komm, der alle Armen liebt, komm, der gute Gaben gibt, komm, der jedes Herz erhellt.   Höchster Tröster in der Zeit, Gast, der Herz und Sinn erfreut, köstlich Labsal in der Not.   In der Unrast schenkst du Ruh, hauchst in Hitze Kühlung zu, spendest Trost in Leid und Tod.   Komm, o du glückselig Licht, fülle Herz und Angesicht, dring bis auf der Seele Grund.   Ohne dein lebendig Wehn kann im Menschen nichts bestehn, kann nichts heil sein noch gesund.   Was befleckt ist, wasche rein, Dürrem gieße Leben ein, heile du, wo Krankheit quält.   Wärme du, was kalt und hart, löse, was in sich erstarrt, lenke, was den Weg verfehlt.   Gib dem Volk, das dir vertraut, das auf deine Hilfe baut, deine Gaben zum Geleit.   Lass es in der Zeit bestehn, deines Heils Vollendung sehn und der Freuden Ewigkeit.  (Amen. Halleluja. )
Übertragung von Maria Luise Thurmair und Markus Jenny (1971), Fassung aus dem „Gotteslob“   Weil wir den Heiligen Geist zum Namenspatron unserer Kirche haben, ist der Beginn der Pfingstnovene - heute - seit Pfarreigründung auch der Tag der ewigen Anbetung. Die Aussetzung beginnt um 16:30 Uhr und mündet in die heilige Messe um 18:00 Uhr.

zum Beitrag